· 

Die besten Bücher zur schamanischen Andentradition


Buchreihe: Serena Anchanchu - Center for incashamanism Part 1-4

Das Serena Anchanchu - Centre of Incashamanism aus Holland bietet authentisches Wissen direkt von den Paqos aus Peru. Hier habe ich die Paqos persönlich kennengelernt. Diese Bücher sind Transkriptionen des vierjährigen Pampamesayok-Trainings und spiegeln die direkte Wortwahl der Paqos wider. Deshalb kann es für Neulinge etwas verwirrend sein, da viele Begriffe nicht grundlegend erklärt werden. Es ist eine wundervolle Buch-Reihe für alle Mesa-Träger, die bereits Erfahrungen in der Andentradition gemacht haben und ihr Wissen vertiefen wollen.

Hier wird man fündig, wenn man ganz direkt von den Paqos lernen will! Sehr berührend und mit vielen authentischen Übungen.


Die Schule von Alberto Villoldo

Alberto Villoldo hat die Four Winds Society gegründet und über Jahre sein ganz eigenes System der Heilung entworfen, dessen Wurzeln in der Tradition der Anden-Schamanen liegt.
Seine Bücher legen den Fokus auf Selbst-Transformation, Reflektion und das Veständnis über die Zusammenhänge von Körper, Emotionen/Gedanken und Seele. Alberto Villoldo motiviert mit seinen vier Einsichten das eigene Leben zu verändern und mithilfe des schamanischen Wissens aus den ausgedienten Mustern herauszutreten - Seine Bücher sind ein absolutes MUSS, wer sich persönlich und spirituell weiterentwickeln möchte, auch wenn die ursprüngliche Andentradition der Paqos hier nicht im Vordergrund steht.

 


Die Schule von Juan Nunez del Prado

Joan Parisi Wilcox: Masters of the Living Energy. The Mystical World of the Q´ero of Peru. Inner Traditions, 1999.

Elizabeth B. Jenkins: Reise nach Q´ers: Die goldene Wiege des Inka. Pu´Umak´a Press, 1998.

Elizabeth B. Jenkins: Die Rückkehr des Inka. Eine spirituelle Reise zu den Einweihungsriten der Inkas und ihren Prophezeiungen für 2012. Pu´Umak´a Press, 1997.

Elizabeth B. Jenkins:The fourth level.


* Hinweis: Alle links sind Affiliate Links und leiten zum jeweiligen Anbieter weiter. Bitte beachte die Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit Affilliates.


Enjoy my dear Rainbowfellow !

Über mich


 

"Ich gehe seit 2010 den Weg einer Pampamesayok.

Das ist Quechua und bezeichnet in der Andentradition einen Menschen, der mit den Kräften der Natur arbeitet.

Auf diesem Weg geht es darum, durch das Erkennen und Fühlen der Schönheit der Natur, die eigene innere wahre Natur wieder zu spüren und das Leben und den Alltag in dieser Gnade zu meistern.

Mit jedem Berg, mit jedem Fluss, mit dem wir sprechen, sprechen wir zu den Bergen und Flüssen in uns.

 

Wir sind Natur - und diese ist göttlich!