· 

Die besten Bücher zur schamanischen Andentradition

Heute habe ich für Euch eine Best of Liste der schamanischen Bücher zur Andentradition zusammengestellt. Sie sind vom Stil her sehr unterschiedlich, aber jeder Autor trägt eine süße Zutat zur andinen Kosmologie bei.

Viel Spaß beim Lesen!

Die Schule von Alberto Villoldo

Alberto Villoldo ist ein glänzender Erzähler und versteht es die Welt der Energie greifbar zu machen und doch unverständlich zu lassen. Es ist einer der besten Versuche, etwas was logischerweise nicht begriffen werden kann doch logisch herzuleiten. - Die Sprache der Seele.  Er motiviert enorm mit seinen vier Einsichten das eigene Lebn zu verändern und mit Hilfe des schamanischen Wissens aus den ausgedienten Mustern herauszutreten. Seine Basis ist das Medizinrad der Anden, welches er in seiner Schule, als auch in seinen Büchern hervorragend vermittelt. Ein absolutes MUSS, wer sich persönlich und spirituell weiterentwickeln möchte.

Begleitbuch der Serena Anchanchu Schule Part 1-4

Die school fon inca shamanism Serena Anchanchu bietet authetisches Wissen direkt von den Paqos aus Peru. Diese Bücher sind Transkriptionen des Pampamesayok Trainings und spiegeln die direkte Wortwahl der Paqos wider.

Sehr berührend und mit vielen authentischen Übungen.

Hier wird man fündig, wenn man wirklich und ganz direkt von den Paqos lernen will!

Die Schule von Juan Nunez del Prado

Joan Parisi Wilcox: Masters of the Living Energy. The Mystical World of the Q´ero of Peru. Inner Traditions, 1999.

Elizabeth B. Jenkins: Reise nach Q´ers: Die goldene Wiege des Inka. Pu´Umak´a Press, 1998.

Elizabeth B. Jenkins: Die Rückkehr des Inka. Eine spirituelle Reise zu den Einweihungsriten der Inkas und ihren Prophezeiungen für 2012. Pu´Umak´a Press, 1997.

Elizabeth B. Jenkins:The fourth level.


* Hinweis: Alle links sind Affiliate Links und leiten zum jeweiligen Anbieter weiter. Beim Kauf eines Buches erhalte ich eine kleine Provision, die mir diesen Blog finanziert. Du hast dadurch keine Mehrkosten.

Bitte beachte die Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit Affilliates.


Enjoy my dear Rainbowfellow !

Über mich


"Ich gehe seit 2010 den Weg einer Pampamesayok.

Das ist Quechua und bedeutet Erdenhüterin in der andinen Tradition.

Auf diesem Weg geht es darum durch das Erkennen und Fühlen der Schönheit der Natur, die eigene innere Schönheit wieder zu spüren und unser Leben und den Alltag in dieser Gnade zu meistern.

Mit jedem Berg, mit jedem Fluss, mit dem wir sprechen, sprechen wir zu den Bergen und Flüssen in uns.

 

Wir sind Natur - Und diese ist göttlich!