Mesa-Gruppe

Medizinbündel der Andentradition

Terminänderung: 2020

The path with a mesa, is a path of humbleness, love, and deepest respect for the interconnection between Humans and the Cosmos. Your medicine-stones take you on a journey deep into the heart of Pachamama and into your own inner light of true nature.

 

Der Weg mit einer Mesa, ist ein Weg der Demut, der Liebe und einem tiefen Respekt für die gegenseitige Beziehung zwischen Menschen und Kosmos. Deine Medizinsteine nehmen dich mit auf eine Reise in das Herz von Pachamama und in das Licht deiner eigenen wahren Natur.

                                                                                                                                                                           


Die Mesa und die Mesa-Gruppe

Um die Bedeutung der Mesa besser zu verstehen, ist es gut zu wissen, dass die schamanische Andentradition auf 3 Säulen basiert:

 

- Zeremonien

- Mesa

- Initiationen (Karpays)

 

Die Mesa ist dein persönlicher Altar mit 13 Medizinsteinen. In ihr werden alle Energiequellen Pachamamas und des Kosmos gespeichert, so dass sie dir in deiner persönlichen Heilarbeit zur Verfügung stehen. Die Mesa ist ein kostbares und kraftvolles Bündel, dass dir selbst und anderen Heilung und kosmische Ordnung und Licht (Sami) schenkt. Sie ist auch die Grundlage, um mit anderen Menschen diese Heilarbeit zu teilen und diverse Techniken anzuwenden, denn mit dem Erarbeiten deiner Mesa lernst du sämtliche Ebenen der unteren Welt und der oberen Welt kennen, in denen du unterschiedliche Energiequellen findest. Diese Energiequellen werden dann durch deine Steine kanalisiert und dir oder anderen zur Verfügung gestellt

Deine Mesa bringt dir Heilung, Entwicklung, Balance und eine direkte Beziehung zum Kosmos. Du beginnst von den Medizin-Steinen und unmittelbar von der Natur zu lernen. Eine Mesa führt dich auf einen Pfad der Selbstliebe und Entdeckung deines SEINS. Um in der schamanischen Andentradition zu leben und zu arbeiten, ist die Grundlage die Mesa. Ohne diese eingeweihten Medizinsteine ist die Arbeit mit kosmischen Energien nicht üblich. Wer sich also zur Inka-Tradition hingezogen fühlt, wird mit der heiligen Arbeit mit Steinen in Berührung kommen. Das Wissen über die Fähigkeiten mit Steinen zu arbeiten ist sehr alt, magisch, erhaben, liebevoll und erkennt das Bewusstsein der Naturelemente an. Wie sonst könnte man mit Steinen kommunizieren?

 

Wir laden dich in dieser Gruppe ein, die Natur, den Kosmos und deine Verbindung dazu, mit Hilfe der Paqos zu erkunden und zu vertiefen! Entdecke die Welt mit deinem Herzen neu und beginne deine innere wahre Natur zu spüren.

Es ist eine ganz besondere Gelegenheit direkt von den Paqos zu lernen, ohne dafür nach Peru zureisen. Sie teilen ihr Wissen mit sehr viel Liebe und Hingabe mit dir. Und sie wissen, dass wir in unserer Gesellschaft MUNAY (bedingungslose Liebe) brauchen, um der kosmischen Evolution auf und mit Pachamama zu folgen.

 

Der Weg mit einer Mesa, ist ein Weg mit MUNAY.

 

Die Mesa-Gruppe ist für alle Interessierten offen, die auf dieser Reise ihre eigene innere Vereinbarung mit dieser Tradition erkunden möchten.

Die Sprache ist Englisch mit deutscher Übersetzung. Die Gruppe findet im Raum Bremen statt. Es handelt sich um einen persönlichen spirituellen Weg und nicht um eine zertifizierte Ausbildung.


Alle Infos zur Mesa findest du in meinem Blogartikel

Mehr Infos und Preise kannst du per Email erhalten.

info@munay-medicine.de



Mesa 1

1. Block mit den Paqos
2. Block mit Madita
3. Block mit den Paqos

4. Block mit Madita

In diesem ersten Jahr, legst du die Basis. Die Sichtweise der Paqos auf unsere Welt ist herzbasiert und nicht unbedingt logisch. Diesen Umgang mit den Paqos zu erleben, ermöglicht dir die Realität nicht nur durch deinen Verstand zu betrachten, sondern auch über dein Herz und deinen Bauch wahrzunehmen.

 

In MESA 1 bekommst du die Grundlagen der Andenkosmologie vermittelt und lernst die wichtigsten Quechua-Wörter der Kosmologie. Diese Worte sind heilig und bestärken deine Arbeit und deine Beziehung mit Pachamama.

Wir weihen die ersten Steine deiner Mesa ein und beginnen mit wichtigen energetischen Übungen.

Diese Übungen und Meditationen helfen dir dich zu reinigen, klarer zu werden und aktivieren deinen Inka Muju, deinen Lichtsamen in dir. Die Paqos zeigen dir, wie sie mit Pachamama in Kontakt treten und wie du mit deiner Mesa eine ganz persönliche Beziehung zu ihr beginnen kannst. So, dass du auch Unterstützung für deinen Lebensweg von Pachamama erhältst. Die Aufrechterhaltung und Intensivierung dieser Freundschaft findet dann weiter in deinem Alltag statt.

 

Die Paqos werden dich im Nov 2019 und im März/April 2020 unterrichten. Dazwischen und danach gibt es jeweils einen Block mit Madita. Diese Vertiefungskurse ergänzen mit Übungen, Selbstheilungeszeremonien mit der Mesa, Wissen zur Andenkosmologie oder zu Spezialthemen.

 

MESA 1

  • Initiierung deiner ersten Mesa-Khuyas (Steine)
  • Einführung in die Andenkosmologie und die wichtigsten Grundlagen
  • Heilige Worte
  • Lebensprinzip Ayni
  • Einführung in den Aufbau deines Energiekörpers
  • Einführung Pachamama - ihre Energiequellen und ihre Ebenen
  • Journeys in Pachamama
  • Einweihungen in Energiequellen von Pachamama
  • Erdungstechniken, Reinigungstechniken, Aufladungstechniken

Die Paqos entscheiden ebenfalls spontan, welche Übungen der Gruppe konkret gezeigt werden. Sie gehen immer mit dem Flow der Gruppe.

 

Weitere Infos über den Ablauf und die Kosten bekommst Du über info@munay-medicine.de

Mesa 2

Im zweiten Trainingsjahr komplettierst du deine Mesa und steigst tiefer in die Arbeit mit Pachamama und dem Kosmos ein.

In MESA 2 erweitern wir die Einführung in die Andenkosmologie um weitere Aspekte. Die Meditationen/Journeys werden erweitert und die Paqos zeigen dir, wie sie mit den Sternen kommunizieren. Sie glauben, dass wir von den Sternen kommen und tauschen mit den Sternen Energie und Informationen aus. Auch hier unterstützt dich deine Mesa diese Verbindungen zu stärken, da sie in ihr gespeichert werden.

 

Die Paqos werden dich im Nov 2020 und im März/April 2021 unterrichten. Dazwischen gibt es einen Block mit Madita. Diese Vertiefungskurse ergänzen mit Übungen, Selbstheilungen mit der Mesa, Wissen zur Andenkosmologie oder zu Spezialthemen. Die Gruppe endet mit dem Block der Paqos im März/April 2021.

 

MESA 2

  • Erweiterung und Komplettierung der Mesa mit dem letzten und 13. Khuya der Inka-Ahnenlinie
  • weitere wundervolle Übungen zu den neuen Khuyas
  • Einführung Hanaq Pacha - die obere Welt und den universellne Energiequellen und Dimensionen
  • Journeys in der Hanaq Pacha
  • Neue Einweihungen in kosmische Energiequellen
  • Vertiefung von Heilungstechniken

Die Paqos entscheiden ebenfalls spontan, welche Übungen der Gruppe konkret gezeigt werden. Sie gehen immer mit dem Flow der Gruppe.

 

 

Weitere Infos über den Ablauf und die Kosten bekommst Du über info@munay-medicine.de


Enjoy my dear Rainbowfellow !

Über mich


"Ich gehe seit 2010 den Weg einer Pampamesayok.

Das ist Quechua und bezeichnet in der Andentradition einen Menschen, der mit den Kräften der Natur arbeitet.

Auf diesem Weg geht es darum, durch das Erkennen und Fühlen der Schönheit der Natur, die eigene innere wahre Natur wieder zu spüren und das Leben und den Alltag in dieser Gnade zu meistern.

Mit jedem Berg, mit jedem Fluss, mit dem wir sprechen, sprechen wir zu den Bergen und Flüssen in uns.

 

Wir sind Natur - und diese ist göttlich!