· 

Munay Ki Riten

Was sind die Munay Ki Riten?

Die Munay Ki Riten sind 9 Energieübertragungen der Weisheitshütertradition Perus. Initiationen sind ein sehr großer Bestandteil der schamanischen Andentradition. Das Übertragen von natürlichen und kosmischen Energien ist eine große Chance in der eigenen Persönlichkeit zu wachsen und sich im Einklang mit den irdischen und kosmischen Veränderungsprozessen zu entwickeln. Das Universum ist in einer fortlaufenden Evolution. Es liegt an uns, sich anzuschließen und mitzuentwickeln.

Vor ca. 20 Jahren beschloss ein Paqo Ältester zusammen mit Alberto Villoldo diese Reihe der Riten (es gibt sehr viele Riten Reihen - sogenannte Karpays) in einer einfachen Übertragungsform der Welt zugänglich zu machen und damit die seelische Entwicklung aller Menschen zu unterstützen. Im Munay Ki wurde eine fantastische Initiationsform gefunden.

 

Die Munay Ki Riten sind:

 

1. Heiler Ritus (Setzt einen Selbstheilungsimpuls)

2. Bänder der Kraft (aktiviert die 5 Elemente in deinen Ringmeridianen)

3. Harmonie Ritus (Harmonisierung der Chakren)

4. Seher Ritus (Harmonisierung des Dritten Auges mit dem Herzen)

5. Tageshüter Ritus (Verbindung zur weiblichen Urkraft - Erde)

6. Weisheitshüter Ritus (Verbindung zur männlichen Urkraft- Berge)

7. Erdenhüter Ritus (Verbindung und Ausrichtung mit den Hütern dieser Galaxie)

8. Sternenhüter Ritus (aktiviert die nächsten Lichtkörperstufen- deinen Sternenkörper)

9. Schöpfer Ritus (Regenbogen Initiation – Im Einklang mit dem kosmischen Plan)

 

Wie helfen Dir die Riten ?

Initiationen wirken auf verschiedenen Ebenen. Zum einen richten sie unseren Körper in seinen Energien wieder aus. Und sie führen uns zurück in unsere emotionale Neutralität und stellen auf ganz subtile Weise neue Weichen für uns, die sich oft erst Monate danach zeigen und materialisieren.

 

Die Munay Ki Riten transformieren und richten dein Energiefeld aus, so dass Du in deinen Selbst-Ausdruck leichter und schneller hineinwachsen kannst. Sie setzen Impulse, weitere Wachstumsschritte wirklich zu gehen und leicht zu integrieren.
Besonders die ersten 4 Riten können wir in als tägliche Meditationspraxis integrieren und damit eine dauerhafte Reinigung und Stärkung unserer Erdung und unserer Energiezentren einleiten.

Wenn wir unsere Wahrheit leben, dann sind unsere Chakren klar (und umgekehrt). - Unsere Meridiane und Ringmeridiane fließen frei und unsere drei Kraftzentren, Bauch, Herz, Kopf haben ihre Kraft entwickelt und balancieren sich aus. Wir sind emotional ruhig wie ein Bergsee und hören in dieser Klarheit unsere seelischen Impulse und Wegweiser der Führung.


Du möchtest über kommende Termine und Workshops informiert werden?

Enjoy my dear Rainbowfellow !

Über mich


"Ich gehe seit 2010 den Weg einer Pampamesayok.

Das ist Quechua und bezeichnet in der Andentradition einen Menschen, der mit den Kräften der Natur arbeitet.

Auf diesem Weg geht es darum, durch das Erkennen und Fühlen der Schönheit der Natur, die eigene innere wahre Natur wieder zu spüren und das Leben und den Alltag in dieser Gnade zu meistern.

Mit jedem Berg, mit jedem Fluss, mit dem wir sprechen, sprechen wir zu den Bergen und Flüssen in uns.

 

Wir sind Natur - und diese ist göttlich!