· 

Surfing your Soulmap - Lebe aus deiner Seele heraus

Was ist deine Soulmap?

Unsere Seelenkarte ist eine ganz individuelle Landschaft, auf der sich all die Dinge und Möglichkeiten des Lebens befinden, die genau richtig für Dich sind. Erfahrungen, Wachstum, auch die dazugehörigen Blockaden, die es zu überwinden gilt sowie Menschen, die wichtig für Dich sein werden oder schon sind.

 

Ich kenne niemanden, der sich nicht wünscht ein erfülltes und sinnvolles Leben zu führen. Ich selbst habe mich vor Jahren oft gefragt wofür ich hier bin. Was mein Lebenssinn ist oder was meine seelische Bestimmung in diesem Leben ist. Diese Frage zu beantworten ist aus meiner heutigen und aus schamanischer Sicht betrachtet unmöglich zu beantworten. Unser seelischer Weg ist ein Mysterium und ein Pfad der Entfaltung. Wir wissen nie, was als nächstes kommt. Ich unterscheide vielmehr zwischen der Fähigkeit immer wieder aus der alten Lebenskarte herauszuwachsen, um zu neuen Impulsen und Möglichkeiten JA zusagen und einer festgefahrenen Lebenssituation, in der wir immer und immer wieder die gleichen Muster ausleben und es uns nicht gelingt diese zu überwinden.

 

Was ist dein Seelenweg?

Wenn Du die Frage so formulierst, stehst Dur vor einer sehr abstrakten Frage, auf die Du Dir eine klare Antwort wünschest. Am besten wäre eine Antwort wie: ich bin hier, um Dies und Jenes zu tun.

Ich dachte zum Beispiel lange, dass ich hier wäre, um anderen Menschen schamanisch zu helfen und war der festen Überzeugung eine Praxis aufmachen zu wollen. Heute weiß ich, dass ich in viel zu engen Schubladen gedacht habe und dass es auf die Frage nach der Bestimmung keine Antwort in logischer Form gibt. Weder mit Satzbau, noch mit Worten oder Buchstaben. Denn ich kann mich entscheiden z.B. schamanisch zu leben und die Möglichkeiten, die sich mir durch diese Entscheidung bieten, mitzunehmen. Die Antwort auf die Frage, wie ich meine Seele lebe, ist vielmehr eine Karte mit sehr vielen Zutaten und Möglichkeiten, die ich Stück für Stück ausprobiere, erkunde und zusammensetzen kann.

Welche Zutaten Du wählst, sagt Dir dabei dein Gefühl mit einem dicken fetten JA!

Es ist ein inneres Gefühl, das Dich leitet das Eine zu tun und das Andere zu lassen. Eine Beziehung einzugehen, deinen Ort des Wohnens zu wählen, zu reisen oder deine Arbeit zu wählen. Dieses Gefühl lässt Dich zu Jemandem werden, der Du wirklich bist. Es ist eine ganz wunderbare Navigation durch die Bereiche deines Lebens.

Der Umgang mit der Soulmap

Zunächst möchte ich einmal festhalten, dass Du nicht nicht auf deiner Seelenkarte sein kannst. Du bist immer darauf und darin. Aber es kann sein, dass Du in bestimmten Bereichen immernoch Blockaden lebst, die sehr alt sind. Die Seele an sich kennt keine Zeit. So kann jemand sein Leben lang blockiert und verbittert durchs Leben gehen und in den letzten Minuten auf dem Sterbebett alle inneren Prozesse durchlaufen und friedlich gehen.
Es ist einfach deine Wahl, wann Du den nächsten Schritt nimmst, der Dich innerlich erfüllt und Dich Dir  noch näher bringt.
Wenn Du deine Seelenkarte weiter entfalten willst, um Dich erfüllt und tief genährt zu fühlen, dann brauchst Du dafür kein donnerndes und tobendes Ereignis, welches dein Leben komplett verändert und alles einmal auf den Kopf stellt. Auch wenn wir Du Dir diese schnelle Form des Wandels manchmal herbeisehnst.
Solange Du aber nicht weisst, wie es sich anfühlt, wenn Du die Dinge tust, die mit deiner wahren Natur im Einklang sind, kannst Du unmöglich mit einem Schlag 100% deiner Karte austauschen und durch Erfüllung ersetzen. Manchmal geschehen starke und plötzliche Veränderungen im Leben, wie eine Trennung, ein Todesfall, eine Krankheit, eine neue Beziehung oder ein Umzug. Diese Ereignisse verändern eine Lebenskarte definitiv, aber sie sind keine Garantie dafür, dass die leeren Plätze danach mit Dingen gefüllt werden, die tatsächlich glücklicher machen. Oft wirst Du auch vor die Herausforderung gestellt deinen Umgang mit den Komponenten zu verändern, nicht die Komponenten selbst.

 

Woraus deine Soulmap besteht

Deine Lebenskarte ist alles, was dein alltägliches Leben ausmacht.

 

1.       Jede Aktivität

Sport, Arbeit, Freunde, Treffen, Kreative Arbeiten, Haushalt, Ruhe, Schlafen, Kaffeetrinken, meditieren etc.

 

2. Jedes Gefühl und jeder Gedanke

Dazu zählen alle Zustände des Tages mit deinen Gefühlslagen. Ob Du dich gehetzt oder relaxed fühlst. Entspannt oder angestrengt. Freudig oder traurig. Alles.

Ebenso gehört jeder Gedanke dazu. Worüber Du nachdenkst und ob Du diese Gedanken tatsächlich ernst nimmst. Viele Gedanken sind nämlich völlig überflüssig und wilde Assoziationsketten. Sie treiben uns oft in Welten, die absolut nichts mit unserer augenblicklichen Situation zu tun haben.

 

3. Alle Personen, Orte, Lebewesen, die zu deinem Leben gehören

Familie, Freunde, Kollegen, dein Zuhause, Haustiere oder auch Bäume, Berge, Flüsse und Tiere um dein Haus herum.

 

4. Deine Vergangenheit

Alle vergangenen Ereignisse, die immernoch einen emotionalen Einfluss auf dein jetziges Leben haben. Verletzungen, Erlebnisse, die Du immernoch im Alltag zu kompensieren versuchst, indem Du Emotionen auslebst, die Dich schützen sollen.

 

Kurz gesagt: Deine Lebenskarte besteht aus allem, was Du im Alltag bist und real lebst!

 

Und jetzt kommt das Beste!

 

Alles ist mit Allem verknüpft!

 

Stell Dir ein Sprungtuch der Feuerwehr vor, an dem ringsherum viele Feuerwehrmänner ihre Position halten, damit das Sprungtuch straff bleibt und funktioniert. Jeder Feuerwehrmann ist eine Komponente deiner Lebenskarte. Alles hat seinen Platz und funktioniert so, wie Du es platziert hast. Es sind eigentlich hunderte von Positionen, die das Seins-Gefühl hervorbringen, welches Du aus deinem alltäglichen Leben kennst.

 

Der Anfang für Veränderungen

Vielleicht denkst Du jetzt: Holy Universe oder Mein Gott- es sind unglaublich viele Baustellen, wo soll ich bloß anfangen?

 

Wie gesagt, das Gute ist, dass alles zusammenhängt. Tauschst Du einen Feuerwehrmann aus oder veränderst seinen Platz, müssen alle anderen Positionen sich auch bewegen. Das ist einfach genial! Schon jede neuartige Perspektive oder Betrachtungsweise verändert ganz sanft deine Karte. Sobald Du in alte Gedankenmuster zurückverfällst, formt sich wieder die alte Landschaft. Je öfter Du neu denkst, fühlst und handelst, umso stabiler wird das neue Bild deiner Karte. Diese Bild beinhaltet viele Dinge, die deiner seelischen Navigation entsprechen, denn Du beginnst zu wachsen.

 

Du kannst in allen 4 Bereichen Dinge verändern. Am schwierigsten sind die unbewussten Muster der Vergangenheit aus Nr. 4. Sie werden Dir aber zum Beispiel bewusst, wenn Du Aktivitäten veränderst und Dinge tust, auf die Du plötzlich stark emotional reagierst z.B. mit Angst, Widerstand, Verunsicherung, gar zögerlich oder entmutigt. In dem Moment stellst Du fest, welche unbewussten Glaubensmuster dich bisher abgehalten haben deine Aktivitäten oder Beziehungsmuster zu verändern. Mit all diesen unbewussten Ladungen kann Dir ein schamanisches Healing ganz wunderbar helfen. Es reinigt und schafft Dir Bewegungsspielraum auf dieser Lebenskarte. Es ersetzt aber nicht den Veränderungsschritt. Es hilft Dir vielmehr dein Muster deutlicher zu sehen und die damit verbundenen Emotionen zu identifizieren, zu besänftigen und dann zu heilen.

 

Am einfachsten ist es, zu Beginn deine alltäglichen Routinen im Kleinen zu verändern. Arbeite mit den Bausteinen, von denen Du offensichtlich weisst, dass Du Dich nicht gut damit fühlst und ersetze diese Positionen durch Dinge, die sich gut anfühlen und deine Augen leuchten lassen. Z.B. Fernsehen abends weglassen und stattdessen stretchen, meditieren oder mit einer Freundin telefonieren.
Aber Vorsicht: Fange nicht direkt mit deinem größten Problem an und kündige morgen deine Job oder verlasse deine Familie. Die Big-Problems werden sich von alleine auflösen und leichter verändern lassen, wenn Du das restliche Setting mit Dir in Einklang gebracht hast und den großen Wandel damit schon vorbereitet hast. Manchmal ist es eh nicht möglich das Big-Problem direkt zu verändern, sollte es sich dabei um eine Krankheit oder einen Verlust handeln.

 

Eine andere gute Möglichkeit deine Karte zu bewegen ist Energie zur Verfügung zu stellen, indem Du Tätigkeiten eine Bedeutung in Form einer Widmung gibst. Das ist der Sinn von Pilgerreisen und Visionssuchen. Du wanderst, wendest körperlich Energie auf und gehst dabei in eine tiefe innerliche Gebetshaltung. Du wanderst dann für Veränderung- egal in welcher Form diese dann kommen mag.

 

Oder Du kannst auch eine Vereinbarung mit Dir treffen, z.B. 30 Tage jeden Tag 10 Sonnengrüße dafür zu machen. Auch das ist Energie mit einer Widmung.

 

Oder Du machst ein Despacho und stellst in dieser Form Energie zur Verfügung.

 

Alle Tätigkeiten und Veränderungen sind dabei völlig losgelöst von einem Endergebnis. Sie stehen alle nur für Veränderungen im Einklang mit Dir. Und jede kleine Änderung, jede Entscheidung, jede Energie, die Du aufwendest ist deiner Seele würdig. Und genau die Tatsache, dass Du nicht weisst, wohin Dich diese Reise mit all dem Aufwand trägt ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass Du deine Soulmap surfst! Deine individuelle mystische Reise!

 

Go for it! Du kannst nur gewinnen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Enjoy my dear Rainbowfellow !

Über mich


"Ich gehe seit 2010 den Weg einer Pampamesayok.

Das ist Quechua und bezeichnet in der Andentradition einen Menschen, der mit den Kräften der Natur arbeitet.

Auf diesem Weg geht es darum durch das Erkennen und Fühlen der Schönheit der Natur, die eigene innere Schönheit wieder zu spüren und unser Leben und den Alltag in dieser Gnade zu meistern.

Mit jedem Berg, mit jedem Fluss, mit dem wir sprechen, sprechen wir zu den Bergen und Flüssen in uns.

 

Wir sind Natur - Und diese ist göttlich!